Regulierung

/Regulierung

VdeH fordert eine maßvolle Regulierung statt Aktionismus

2019-09-19T14:48:48+02:0022. September 2019|

Berlin – Mit der InterTabac 2019 in Dortmund geht heute eine wichtige und erfolgreiche internationale Fachmesse zu Ende. Einmal mehr hat sich gezeigt, welches enorme gesundheitspolitische und wirtschaftliche Potenzial in dem Segment der Next Generation Products steckt. Der Verband des eZigarettenhandels (VdeH) möchte den Abschluss der Messe zum Anlass nehmen, um nochmals die Wichtigkeit einer maßvollen Regulierung der E-Zigarette auf Basis wissenschaftlicher Fakten zu unterstreichen. Eine Abgrenzung zur Tabakzigarette ist erforderlich Damit das gesundheitspolitische Potenzial [...]

Alternativer Drogen- und Suchtbericht kritisiert Gesamtstrategie der Bundesdrogenpolitik

2019-09-15T12:28:14+02:0005. Juli 2019|

Alternativer Drogen- und Suchtbericht kritisiert Gesamtstrategie der Bundesdrogenpolitik im Allgemeinen und die vertanen Chancen beim Umgang mit der E-Zigarette im Speziellen. Im heute veröffentlichten sechsten Alternativen Drogen- und Suchtbericht, verfasst von ExpertInnen und FachautorInnen, werden erneut die Vorteile der E-Zigarette bei der Rauchentwöhnung herausgestellt und die gesundheitspolitischen Entscheidungsträger hierzulande dazu aufgerufen, endlich auch das positive Potential der E-Zigarette anzuerkennen. https://alternativer-drogenbericht.de/bericht-2019/ „Wenn man erleben will, wie ein unverkrampfter und faktenbasierter Umgang mit der E-Zigarette geht, muss man [...]

E-Zigarettenverbände veröffentlichen Selbstverpflichtung zu Werbe-Leitlinien

2019-09-15T12:27:21+02:0015. Mai 2019|

Es ist mittlerweile wissenschaftlicher Konsens, dass E-Zigaretten deutlich weniger schädlich sind als herkömmliche Zigaretten. Für erwachsene Raucher ist die E-Zigarette eine potenziell risikoreduzierte Alternative zum Tabakkonsum – doch der Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist dies laut repräsentativen Umfragen nicht bewusst. In anderen Europäischen Ländern, z.B. Großbritannien, den Niederlanden, Belgien oder Frankreich, werden E-Zigaretten durch staatliche Kampagnen gefördert und die Vorteile gegenüber Tabakrauch klarer kommuniziert als bei uns. In Deutschland findet ein Großteil der Aufklärungsarbeit über Werbung [...]

VdeH begrüßt Europäische Bürgerinitiative “Vaping is NOT Tobacco”

2019-09-16T09:56:39+02:0030. April 2019|

Die Europäische Bürgerinitiative „Vaping is NOT Tobacco“ wurde heute vorgestellt. Die Initiative will eine gesetzliche Unterscheidung zwischen herkömmlichen Tabakprodukten und E-Zigaretten erreichen. Gesundheitliche Unterschiede zwischen Dampfen und Rauchen sollen stärker herausgestellt werden. Der Verband des eZigarettenhandels (VdeH) als Deutschlands mitgliederstärkster und Europas ältester Branchenverband begrüßt diese Initiative und befürwortet die Inhalte des Projektes uneingeschränkt. Das Komitee mit Vertretern aus Frankreich, Italien, Belgien, Irland, Tschechische Republik, Großbritannien, Rumänien und Deutschland fordert, den Paragraphen 20 der Richtlinie für [...]

Tabakwerbeverbot: E-Zigaretten sind kein Tabak

2019-09-16T10:03:27+02:0017. April 2019|

Berlin – Mit Erstaunen nimmt der Verband des eZigarettenhandels (VdeH) die Forderungen der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, rund um die diskutierte Ausweitung von Werbeverboten für Tabak zur Kenntnis. Nach Presseberichten fordert die CSU-Politikerin, dass das Verbot auch E-Zigaretten einschließen müsse. „E-Zigaretten sind kein Tabak. Sie sind nach wissenschaftlichem Konsens, und das sagt auch das Büro der Drogenbeauftragten selbst, deutlich weniger schädlich als Tabakrauch,“ so Michal Dobrajc, erster Vorsitzender des VdeH. E-Zigaretten sind in der [...]

VdeH geht weiter gegen Rechtsverstöße auf Messeveranstaltungen vor

2019-09-16T09:59:07+02:0002. März 2019|

Anlässlich der derzeit stattfindenen Verbrauchermesse "Pure Vape München 2019" ist der Branchenverband erneut gegen Rechtsverstöße vorgegangen. Ein Aussteller, der Artikel zum Verkauf anbot, bei denen die sechsmonatige Stillhaltefrist nicht eingehalten wurde, erhielt noch auf der Veranstaltung ein entsprechendes Abmahnschreiben mit der Aufforderung überreicht, das rechtswidrige Verhalten unverzüglich einzustellen.   Erschreckend ist, dass es sich um einen "Wiederholungstäter" handelte: Der selbe Verkäufer erhielt bereits vor einigen Wochen eine Abmahnung, weil er auf der Messe in Trier [...]

VdeH ist über Kenntnisstand der EU-Kommission zu E-Zigaretten irritiert

2019-09-16T09:57:45+02:0008. Februar 2019|

Aussagen von Arunas Vinciunas, dem Kabinettschef des EU-Gesundheitskommissars Vytenis Andriukaitis, haben beim Verband des eZigarettenhandels (VdeH) zu Irritationen geführt. Unter anderem behauptete Vinciunas im Gespräch mit Euractiv am Rande einer Veranstaltung in Brüssel am 30. Januar 2019, dass E-Zigaretten Tabak enthielten und giftig seien. Der Vorsitzende des VdeH, Michal Dobrajc, zeigt sich über solche Aussagen verwundert: „Es ist sehr beunruhigend, dass der Kabinettschef des zuständigen EU-Kommissars ein solch mangelndes Fachwissen beweist. E-Zigaretten haben eben den [...]

Verband des eZigarettenhandels (VdeH) erwirkt einstweilige Verfügung gegen amazon.de

2019-09-18T13:57:37+02:0010. Januar 2019|

Das Landgericht in Frankfurt/Main untersagt es Amazon im Rahmen einer einstweiligen Verfügung, ausländischen Händlern den Verkauf von E-Zigaretten an Endverbraucher in der EU zu ermöglichen, sofern sie der Registrierungspflicht für grenzüberschreitenden Fernabsatz nach dem TabakErzG nicht nachkommen. Berlin - Die 6. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Frankfurt am Main hat auf Antrag des Verbands des eZigarettenhandels e.V. (VdeH) eine einstweilige Verfügung gegen den Betreiber der Plattform amazon.de, die Amazon Services Europe S.á.r.l erlassen (Az.: 3-06 [...]

Britische Regierung bekennt sich zur E-Zigarette – Deutschland muss nun vorangehen

2019-09-16T09:58:38+02:0002. Januar 2019|

Diesen Monat hat die britische Regierung Stellung zum E-Zigarettenreport des britischen Unterhauses aus dem August dieses Jahres genommen und ihre Pläne für den Rest der Legislaturperiode in Bezug auf die Regulierung des Produktes dargelegt. Der Bericht des Unterhauses fasst die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zur E-Zigarette zusammen und formuliert auf dieser Basis politische Handlungsempfehlungen. Auch die Antwort der britischen Regierung erkennt das deutlich geringere Risikopotenzial der E-Zigarette an und entwickelt auf dieser Grundlage politische Lösungen. Der 1. [...]

Der Verband des E-Zigarettenhandels (VdeH) geht gegen Wettbewerbsverzerrung vor

2019-09-16T09:58:51+02:0011. Dezember 2018|

Berlin – Gleiches Recht für alle gilt zwar rein theoretisch auch beim Handel mit E-Zigaretten und Zubehör, aber in der Praxis unterlaufen leider immer wieder – und zuletzt auch immer häufiger – einige Fachhändler diese Regelungen. Besonders gewerbliche Anbieter aus dem europäischen Ausland und China nutzten Plattformen wie Ebay und Amazon regelmäßig, um Produkte an Endverbraucher zu verkaufen, für die hierzulande noch nicht die vorgeschriebene 6-Monatsfrist abgelaufen ist. Der VdeH Vorsitzende Michal Dobrajc dazu: „Es ist [...]