Newsroom

/Newsroom
Newsroom2019-09-15T00:58:42+02:00
3108.2021

Der Verband des eZigarettenhandels stellt seinen neuen Geschäftsführer vor

31. August 2021|Categories: News|

Der Verband des eZigarettenhandels stellt seinen neuen Geschäftsführer vor Mit Wirkung zum 01.09.2021 übernimmt Oliver Pohland die Geschäftsführung des Verbands des eZigarettenhandels (VdeH). Er folgt damit auf Michal Dobrajc, der den Posten seit dem 21.12.2018 kommissarisch übernommen hatte. Oliver Pohland verfügt sowohl über langjährige Erfahrung in der freien Wirtschaft als auch in der politischen Verbandsgeschäftsführung sowie über ein enges Netzwerk auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene. Zuletzt war er als [...]

0906.2021

Katastrophale Steuererhöhung ignoriert wissenschaftliche Fakten und wird Arbeitsplätze vernichten

09. Juni 2021|Categories: Regulierung|

Katastrophale Steuererhöhung ignoriert wissenschaftliche Fakten und wird Arbeitsplätze vernichten Nachdem die Fachausschüsse des Deutschen Bundestages heute die Reform der Tabakbesteuerung mit der Mehrheit der Großen Koalition verabschiedet haben, kritisiert der Verband des eZigarettenhandels (VdeH) die Ergebnisse der Verhandlungen scharf. Die absurde Höhe der geplanten Steuerlast und die Entscheidung, zukünftig sogar nikotinfreie E-Zigarettenliquids in die Besteuerung mit einzubeziehen, wird nicht nur zu einem boomenden Schwarzmarkt führen, sondern zahlreiche kleine- und [...]

2805.2021

Internationaler World Vape Day 2021: VdeH betont Vorteile der E-Zigarette

28. Mai 2021|Categories: Harm Reduction|

„Millionen Rauchern gelingt es, durch die E-Zigarette vom Tabak wegzukommen“ VdeH betont Vorteile der E-Zigarette zum internationalen World Vape Day am 30. Mai Zum internationalen World Vape Day am 30. Mai und mitten in der laufenden Debatte darum, wie möglichst viele Raucher von ihrer Abhängigkeit von der Tabakzigarette befreit werden können, betont der Verband des eZigarettenhandels (VdeH) die umfassenden Vorteile der E-Zigarette. Aktueller könnte die Debatte derzeit nicht sein: [...]

2204.2021

Dear SPD: An excessive nicotine tax can be fatal

22. April 2021|Categories: Regulierung|

The e-cigarette association VdeH, drew attention to the fatal health and economic policy consequences of a radical taxation of e-cigarettes with an oversized projection in front of the Reichstag building on the evening of 21.04.2021. The association caused great interest among the parliamentarians, who personally watched the projection in front of the gates of the Reichstag. The action is the planned on the background of the tobacco tax modernization [...]

2204.2021

Liebe SPD: Eine überzogene Nikotinsteuer kann tödlich sein

22. April 2021|Categories: Regulierung|

Der Verband des eZigarettenhandels, VdeH, hat am Abend des 21.04.2021 mit einer überdimensionalen Projektion vor dem Reichstags-Gebäude auf die fatalen gesundheits- und wirtschaftspolitischen Konsequenzen einer radikalen Besteuerung von E-Zigaretten aufmerksam gemacht. Der Verband stieß damit auf reges Interesse bei den Parlamentariern, die sich auch persönlich ein Bild vor den Toren des Reichstages machten. Hintergrund der Aktion ist das geplante Tabaksteuermodernisierungsgesetz. Demnach würde sich der Preis für Liquids um 10 [...]

1904.2021

Riesige Wasserprojektion in Berlin

19. April 2021|Categories: Regulierung|

Riesige Wasserprojektion in Berlin Unter dem Motto “Überzogene Nikotinsteuer kann tödlich sein: Gesundheitliche Risikoreduzierung wird unbezahlbar” findet eine Aktion des Verband des eZigarettenhandels e.V. (VdeH) in Berlin statt. Ein gesundheitspolitisches Desaster, keine nennenswerten Steuermehreinnahmen, die Vernichtung von Arbeitsplätzen und die Schaffung eines lukrativen Schwarzmarktes - all das trifft auf die geplante Tabaksteuer auf E-Zigaretten zu. Auf diese fatalen gesundheits- und wirtschaftspolitischen Nachteile macht der Verband des eZigarettenhandels, VdeH, im [...]

2403.2021

Bundesweite Umfrage zeigt: Besteuerung auf E-Zigaretten hindert Raucher am Umstieg auf die weniger schädliche Alternative

24. März 2021|Categories: Regulierung|

Eine aktuelle bundesweite Umfrage des Verbandes des eZigarettenhandels (VdeH) kommt zu dem Ergebnis, dass die geplante Besteuerung und die damit verbundene erhebliche Preissteigerung von E-Zigaretten, viele aktuelle und ehemalige Raucherinnen und Raucher an der erfolgreichen Tabakentwöhnung hindern würde. Diese bleiben aufgrund der Besteuerung der E-Zigarette bei der Tabakzigarette, oder kehren zu dieser zurück. Den Ergebnissen zufolge würde aufgrund der Besteuerung knapp jeder zweite Raucher, der sich einen Umstieg auf [...]

0203.2021

Illusorische E-Zigarettensteuer: Desaster für Gesundheit und Wirtschaft

02. März 2021|Categories: Allgemein|

Die Regierungskoalition plant, maßgeblich getrieben durch Hardliner in der SPD, die Einführung einer E-Zigarettensteuer. Unter Verkennung wissenschaftlicher Fakten soll das 95 Prozent weniger schädliche Produkt künftig teurer werden als Tabakzigaretten. Die realitätsfremden Pläne führen in ein finanz- und gesundheitspolitisches Fiasko: Diese Erfahrung haben auch andere EU Länder bereits gemacht und mussten ihre Besteuerung revidieren. Die neue Steuer auf „nikotinhaltige Substanzen zur Verwendung in E-Zigaretten“ („E-Liquids“) soll pro handelsübliches 10 [...]

0402.2021

OLG Koblenz: Werbe-Slogan „E-Ziga retten Leben“ nicht irreführend

04. Februar 2021|Categories: Werbung|

Das Oberlandesgericht Koblenz hat in zweiter Instanz ein Urteil des Landgerichts Trier aus dem Mai 2020 aufgehoben: Es könne nicht festgestellt werden, dass die Werbung unrichtige Angaben hinsichtlich wesentlicher Merkmale ihrer Ware enthalte und die Werbeaussage werde überdies anhand zahlreicher wissenschaftlicher Studien dokumentiert. Mitte 2019 warb ein Trierer Einzelhändler auf Großflächenplakaten mit dem Slogan „ E-Ziga retten Leben – Jetzt umsteigen!“. Darin sah die Wettbewerbszentrale eine aufgrund Irreführung unlautere [...]

0302.2021

Europe’s Beating Cancer Plan setzt falsche Prioritäten

03. Februar 2021|Categories: Regulierung|

Aus Sicht des Verbands des eZigarettenhandels ist der heute vorgestellte „Plan zur Bekämpfung von Krebs“ der EU-Kommission nicht dazu geeignet, die Raucherprävalenz nachhaltig zu senken. Die Gleichstellung der E-Zigarette mit der Tabakzigarette sowie überzogene Forderungen geben hingegen großen Anlass zur Sorge und könnten sogar einen kontraproduktiven Effekt haben. Ziel des Europe’s Beating Cancer Plan ist es, durch eine Eliminierung des Tabakkonsums bis zu 90 % der Lungenkrebserkrankungen zu vermeiden. [...]

Wir vertreten bereits über 100 Unternehmen dieser Branche.

Es wird Zeit, auch Mitglied zu werden.

MITGLIED WERDEN