Jugendschutz

//Jugendschutz
Jugendschutz2019-09-17T13:59:38+01:00

Unsere Position zum
JUGENDSCHUTZ

E-Zigaretten sind ein Produkt für erwachsene Raucher.

Es ist ein erklärtes Ziel, dass die E-Zigarette nicht von Jugendlichen konsumiert wird. Das Produkt ist ausschließlich dazu gedacht, dass erwachsene Raucher auf eine potenziell weniger schädliche Alternative umsteigen können.

Die Abgabe von E-Zigaretten an Minderjährige ist seit 2016 gesetzlich untersagt. Der VdeH hat dies schon fünf Jahre vor der Gesetzesänderung durch eine Selbstverpflichtung seiner Mitglieder vorgelebt.

E-Zigarettenprodukte dürfen nicht an Minderjährige ausgegeben werden. Der Verband und seine Mitglieder sind sich darüber hinaus ihrer Verantwortung als Händler dieser Produkte bewusst. So hat der VdeH im Mai 2019 eine Werbeleitlinie für seine Mitglieder entwickelt, die weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus gehen. Die Leitlinie verpflichtet die VdeH-Mitglieder u.a. dazu, nicht mit Motiven aus dem Leistungssport zu werben. Zudem wird darauf verzichtet, Zeichentrickfiguren oder andere fiktionale Charakter in der Werbung zu verwenden, die ansprechend auf Kinder wirken könnten. Diese selbstgewählten Restriktionen sollen verhindern, dass werbliche Maßnahmen das Interesse von Jugendlichen und Kindern an den Produkten wecken könnten.

Ende des Jahres 2018 hat der VdeH zudem in Kooperation mit dem Deutschen Zigarettenverband die Online Plattform www.jugendschutz-handel.de initiiert, die sich an Händler von Tabak- und E-Zigaretten richtet. Mithilfe von verschiedenen Praxisbeispielen und Argumentationshilfen können Einzelhändler so für den Umgang mit Minderjährigen, die versuchen, solche Produkte zu erwerben, geschult und sensibilisiert werden. Das ca. 20-minütige Training kann sowohl auf dem PC als auch auf mobilen Endgeräten absolviert werden. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Trainings können neben einem personifizierten Zertifikat auch die aktuellen gesetzlichen Regelungen heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Mit weiteren Aktionen, wie beispielsweise der Bereitstellung von Aufklebern, die an Verkaufspunkten auf den Jugendschutz hinweisen und vom Verband kostenlos zur Verfügung gestellt werden, unterstreicht der VdeH sein unbedingtes Engagement für den Jugendschutz.

» Fakten- und Studienlagen zum Thema Rauch-Stopp und Prävalenz unter Jugendlichen

Weitere Positionen

Harm Reduction

Regulierung

Werbung

Die letzten Meldungen zum Thema „Jugendschutz“

Alle Meldungen dieser Kategorie