Archiv für das Jahr: 2018

Führungswechsel beim Verband des eZigarettenhandels (VdeH)

2018-12-21T14:23:16+02:0021. Dezember 2018|

Dac Sprengel (links), Michal Dobrajc (rechts) Berlin - Der derzeitige Geschäftsführer Dac Sprengel und der VdeH haben sich im gegenseitigen Einvernehmen zu einer Beendigung der Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung entschlossen. Die Aufgaben der Geschäftsführung übernimmt der 1.Vorsitzende Michal Dobrajc kommissarisch. Der Vorstand dankt Dac Sprengel für alles, was er in den vergangenen sieben Jahren für den gesamten Wirtschaftszweig erreicht hat: Er war nicht nur Gründer, sechs Jahre lang ehrenamtlich 1. Vorsitzender und seit einem Jahr hauptberuflicher [...]

Der Verband des E-Zigarettenhandels (VdeH) geht gegen Wettbewerbsverzerrung vor

2019-09-16T09:58:51+02:0011. Dezember 2018|

Berlin – Gleiches Recht für alle gilt zwar rein theoretisch auch beim Handel mit E-Zigaretten und Zubehör, aber in der Praxis unterlaufen leider immer wieder – und zuletzt auch immer häufiger – einige Fachhändler diese Regelungen. Besonders gewerbliche Anbieter aus dem europäischen Ausland und China nutzten Plattformen wie Ebay und Amazon regelmäßig, um Produkte an Endverbraucher zu verkaufen, für die hierzulande noch nicht die vorgeschriebene 6-Monatsfrist abgelaufen ist. Der VdeH Vorsitzende Michal Dobrajc dazu: „Es ist [...]

Kein Werbeverbot für E-Zigaretten – Anhörung im Bundestag sollte Chancen der E-Zigarette diskutieren

2019-09-16T10:04:42+02:0007. Dezember 2018|

Mit großem Interesse verfolgt der Verband des E-Zigarettenhandels (VdeH) die Diskussionen im Vorfeld der öffentlichen Anhörung am 10 Dezember 2018 zu einem Gesetzesentwurf der Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen. Der Entwurf sieht ein Verbot der Außen- und Kinowerbung für herkömmliche Tabakzigaretten, aber auch für E-Zigaretten vor. Zum Vorschlag erklärt der 1. Vorsitzende des VdeH, Michal Dobrajc: „Die Vermischung unterschiedlicher Themen im vorliegenden Gesetzesentwurf ist gefährlich. Denn obwohl die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse zeigen, dass E-Zigaretten deutlich weniger Schadstoffe [...]

Werbung macht noch keinen Dampfer

2019-09-16T10:04:34+02:0030. November 2018|

Aktuelle Studie zur E-Zigarettenwerbung verleitet zu Missinterpretationen Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT Nord) Kiel[1] soll zeigen, dass zwischen der Wahrnehmung von E-Zigarettenwerbung durch Minderjährige und dem Konsum von E-Zigaretten ein Zusammenhang besteht. Für die Studie waren etwa 7000 Schüler aus verschiedenen deutschen Bundesländern im Schuljahr 2016/2017 befragt worden. Zu den Ergebnissen erklärt der 1. Vorsitzende des Verbandes des E-Zigarettenhandels (VdeH), Michal Dobrajc: „Die Schlussfolgerungen der Autoren lesen sich zunächst alarmierend, [...]

Neue Studie belegt: Wissen über E-Zigarette noch nicht ausreichend vorhanden

2019-09-16T10:04:26+02:0009. November 2018|

Verband des eZigarettenhandels fordert Politik zur weiteren Aufklärung über die gesundheitspolitischen Chancen auf. Die aktuelle Studie „E-Zigaretten: Einschätzung von Gesundheitsgefahren und Nutzung zur Tabakentwöhnung“ des Instituts für Therapieforschung München unterstreicht einmal mehr die verzerrte Wahrnehmung hinsichtlich der E-Zigarette in Deutschland und die Bedeutung faktenorientierter Aufklärung. Die Ergebnisse der Untersuchung weisen klar darauf hin, dass besser informierte Verbraucher das tatsächliche Risikoprofil einer E-Zigarette realistischer einschätzen als weniger gut informierte Konsumenten. Gleichzeitig zeigt sich, dass noch immer eine [...]

Drogen- und Suchtbericht 2018 bestätigt Potential der E-Zigarette zur Risikoreduzierung

2019-09-16T10:04:17+02:0019. Oktober 2018|

  Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, hat gestern den Drogen- und Suchtbericht 2018 der Öffentlichkeit präsentiert. Wie bereits im Jahr 2017 umfasst auch der diesjährige Bericht eine Übersicht zur Faktenlage der E-Zigarette. Der Verband des eZigarettenhandels e.V. (VdeH) betrachtet es als positives Zeichen, dass die Statistiken darauf hindeuten, dass E-Zigaretten unter Rauchern zunehmend Akzeptanz finden. Auch die Drogenbeauftragte bestätigt, dass E-Zigaretten deutlich weniger Schadstoffe als herkömmliche Tabakzigaretten aufweisen: „Während die Nikotinaufnahme der der klassischen Zigarette entsprechen [...]

Britische Parlamentarier fordern mehr Akzeptanz für die Chancen der E-Zigarette

2019-09-16T10:04:09+02:0024. August 2018|

Der Ausschuss für Wissenschaft und Technologie des britischen Parlaments kommt in einem kürzlich veröffentlichten Bericht zu dem Schluss, dass die Chancen der E-Zigarette in der Politik stärker akzeptiert und berücksichtigt werden müssen. Der Bericht, an dem Parlamentarier aller im Unterhaus vertretenen Parteien mitgewirkt haben, stellt fest, dass E-Zigaretten deutlich weniger schädlich sind als herkömmliche Zigaretten und daher im Sinne der öffentlichen Gesundheitsversorgung eine spezielle Unterstützung durch die Politik erfahren müssten. Dem Bericht ging ein umfangreicher Konsultationsprozess [...]

E-Zigaretten – die unterschätzte Chance

2019-09-16T10:03:56+02:0031. Januar 2018|

In einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des VdeH wurden zwischen dem 7. und 13. November 2017 1.014 Erwachsene in Deutschland zur E-Zigarette befragt. Das zentrale Ergebnis: 54 Prozent der Befragten geben an, dass sie E-Zigaretten für genauso schädlich oder sogar schädlicher halten als herkömmliche Tabakzigaretten. In einer Befragung aus dem Jahr 2016 lag dieser Anteil bei 56 Prozent und hat sich somit kaum gewandelt. Die Chancen zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit sind demnach in der deutschen [...]